Saison 2023 – U19

Die Seilzieher des U19 Teams können auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken: Die Nachwuchs-Seilzieher holten einen Sieg an einem Schweizermeisterschaftsturnier, erzogen sich den Vizemeister-Titel in der Schweizermeisterschaft und sicherten sich den zweiten Platz am internationalen Turnier GENSB!

Schweizer Meisterschaft

Nach einer gelungenen Vorbereitungsphase im Winter, starteten wir mit zwei Mannschaften am Pfingstturnier in die neue Saison. Stans-Oberdorf 2 erkämpfte sich den 7. Rang und Stans-Oberdorf 1 erkämpfte sich im Finale gegen Ebersecken 1 den 2. Rang. Eine Woche darauf ging es nach St. Gallen (Mosnang), jedoch nur mit einer Mannschaft. Da Stans-Oberdorf 2 Schwierigkeiten hatte das Gewicht hochzubringen, entschieden wir nur mit einem Team anzureisen. Wir hatten Mühe in das Turnier zu starten. In der Vorrunde konnten wir gegen Mosnang 1 nur ein Unentschieden holen. Im Halbfinal trafen wir wieder auf Mosnang 1 und erkämpften uns über drei Züge den Finaleinzug gegen Ebersecken 1. Im Finale warfen wir noch mal die gesamte Energie rein, jedoch reichte es nur für den 2. Rang.

Anfangs Juli ging es nach Appenzell an das 3. Schweizermeisterschaftsturnier. An diesem Turniertag war zu spüren, dass die Kräfte bei allen Teams fehlten. Wir konnten bis auf einen Zug gegen Ebersecken 1 die Vorrunde gewinnen. Wir waren der festen Überzeugung, dass wir heute den Tagessieg nach Stans holen. Dies gelang leider nicht, wir landeten erneut auf dem zweiten Rang. Mit einer kleinen Enttäuschung ging es dann nach Hause. Sechs Tage später waren wir in Ebersecken zu Gast, die Vorfreude war gross ihnen den Heimsieg zu vermasseln. Da sich unser Anker Aidan Mathis kurz vor dem Turnier verletzte, mussten wir das Team umstellen. Jan Mathis ging in den Anker und Jano Gottwald kam in die Mannschaft. Trotz der Umstellung zeigten wir eine gute Vorrunde. Im Halbfinale trafen wir auf das altbekannte Team Mosnang 1. Im ersten Zug mussten wir eine Niederlage einstecken, konnten uns aber dann den zweiten und dritten Zug sichern. Im Finale hat der Gegner wieder einmal mehr Ebersecken 1 geheissen. Wir spürten, dass uns das Halbfinal zu viele Kräfte geraubt hatte und verloren so dann deutlich gegen Ebersecken 1. Wir wurden wieder einmal Zweiter und konnten unser Tagesziel somit nicht erreichen.

Am 15. Juli stand das letzte Meisterschaftsturnier in Luthern an. Leider mussten wir wieder die Mannschaft kurzfristig umstellen, da einer aus dem Team krankheitsbedingt ausfiel. Wir wollten die Meisterschaft mit einem gelungenem Turnier beenden. Nach dem Unentschieden in der Vorrunde gegen Ebersecken 1, merkten wir, dass heute viel möglich ist. Im Halbfinal gewannen wir ohne Mühe gegen Mosnang 1 und so kam es auch im letzten Turnier zur Finalpaarung zwischen Stans-Oberdorf 1 und Ebersecken 1. Als klar war, dass wir gegen Ebersecken im Final standen, hat uns die Elite klar gemacht, dass wir heute gewinnen können. Mit grossem Selbstbewusstsein starteten wir in den ersten Kampf. Wir konnten von Anfang an gegen Ebersecken Druck ausüben und gewannen das Turnier. Unser grösstes Ziel war somit erreicht und wir holten einen Sieg an einem Schweizermeisterschaftsturnier. Nach den fünf Schweizermeisterschaftsturnieren konnten wir uns den Vizemeister sichern.

Internationale Turniere

Als Nächstes stand das Internationale Jugend Turnier GENSB an. Mit zwei Mannschaften reisten wir mit dem Car nach Mannheim. Es nahmen über 35 Mannschaften teil. Stans-Oberdorf 1 kämpfte sich Runde um Runde ins Finale gegen Ebersecken 1. Stans-Oberdorf 2 blieb jedoch schon in der Gruppenphase hängen und konnte keine K.O. Phase bestreiten. Sie mussten sich mit dem 17. Schlussrang zufriedengeben. Stans-Oberdorf 1 verlor gegen Ebersecken 1 in zwei Zügen und belegten somit den zweiten Platz am Internationalen Jugend Turnier.

Zwei Wochen später ging es für vier unserer U19 Athleten (Samuel Waser, Jan Mathis, Mike Odermatt und Jos Odermatt) an die Weltmeisterschaften in Sursee (Schweiz). Leider reichte es nicht für eine Medaille an den Weltmeisterschaften.